Aktion Schilderwald in Ginsheim-Gustavsburg

Nicht zweimal sagen ließ sich Bürgermeister Thies Puttnins-von-Trotha, Stadt Ginsheim-Gustavsburg, dass Angebot der Kreisverkehrswacht Groß-Gerau e.V., auch dort eine Aktion durchzuführen, die in erster Linie den Abbau überflüssiger Verkehrszeichen zum Ziel hat. 
Bereits an zwei Tagen im Mai 2019 waren eine Vertreterin der Stadtpolizei, dem Leiter der Straßenverkehrsbehörde und dem Vorsitzenden der Kreisverkehrswacht mit dem Fahrrad unterweges, um alle Verkehrszeichen auf ihre Sinhaftigkeit und Notwendigkeit überprüft.  Dabei wurde auch überprüft ob die aufgestellten Verkehrszeichen dem aktuellen Rechtsstand entsprechen und entsprechende Rechtssicherheit besteht. 

Die Aktion wird noch in diesem Monat im Stadtteil Ginsheim beendet sein und anschließend in Gustavsburg fortgesetzt werden.

 

Radfahrtraining nun auch in Klein-Gerau

Während das Equipment an anderen Schulen schon wieder erneuert werden muss, konnten nun auch die Voraussetzungen für die Einführung des motorischen Radfahrtrainings an der Erich-Kästern-Schule in Klein-Gerau geschaffen werden. 

Noch kurz vor Weihnachten konnte am 21.12.2018 Her Küchler vom Radhaus-Küchler die von der Kreisverkehrswacht Groß-Gerau e.V. angeschafften Fahrräder liefern. 

Die Einweihung des motorischen Radfahrtrainings erfolgt dann im mit dem Start des Trainings im Frühjahr 2019.

Foto: Anika Posner, Erich-Kästner-Schule, Klein-Gerau

Einweihung der B 44 Ortsumgehung Groß-Ostheim

In Vertretung des Präsidenten der Landesverkehrswacht, nahm der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Groß-Gerau e.V., Bernhard König, an der Feierlichkeit und der sich anschließenden Eröffnung der B 44 - Ortsumgehung Klein-Rohrheim am 19.12.2018 teil. 

Weiterlesen …