Kinderfest Riedstadt

Bilder von Harald von Haza-Radlitz

2018

Auch dieses Jahr (2018) nahm die Verkehrswacht wieder am jetzt 12. Kinderfest in Riedstadt teil. Die Veranstaltung hat sich zu einer der zentralen Kulturveranstaltungen in Riedstadt entwickelt und ist immer sehr gut besucht.Die Verkehrswacht hat sich mit dem mittlerweile schon routinierten Personal beteiligt mit folgenden Zielsetzungen:
1.Erhöhung des Bekanntschaftsgrades. Viele Kinder können mit dem Begriff Verkehrswacht etwas Positives verbinden.
2. Die Mitarbeiter arbeiten spielerisch mit den Kindern mit positiver Motivation. Jedes Kind wird zum Erfolg geführt, notfalls mit fördernder Unterstützung.
3. Negative Erlebnisse werden vermieden. Jedes Kind erhält bei Erfolg eine kleine Belohnung, die von den Kindern gerne angenommen werden.
4. Das Glücksrad dient zu Auswahl von kindbezogenen Verkehrszeichen, die bei Wissenslücken ohne Vorwürfe kindgerecht mir soviel Humor, wie möglich besprochen werden. In der Regel lassen sich die Kinder auch problemlos dank einer positiven Grundschwingung belehren. Der etwas glückspielhafte Ansatz motiviert zusätzlich.
5. Die Fühlbox hat mit Verkehrserziehung  nicht unbedingt etwas zu tun, ist aber für die Motivation dank ihres spielerischen Ansatzes sehr nützlich.
Die Arbeit mit den Kindern ist für das Personal sehr stressig. Nach 4 Stunden weiß jeder, was er geleistet hat. Dank der dankbaren Resonanz durch die Kinder lässt es sich aber gut bewältigen.

2017

2017

Das Wetter hat mitgespielt und ganz viele Kinder hatten Ihren Spaß beim Kinderfest am 24.4.2017 in Riedstadt. Die Kreisverkehrswacht Groß-Gerau war wieder mit der "Begreifensbox" und " Wissensglücksrad" vor Ort. Die Standbetreuer der Verkehrswacht hatten in diesem Jahr tatkräftige Unterstützung und die "Unterstützer" sollen auch zu Wort kommen:

Wir, Vincent und Jan, fanden das Kinderfest sehr toll. Wir haben viele verschiedene Stände ausprobiert. Wir fanden die Stände so toll, dass wir gerne mithelfen wollten. Wir haben gefragt und durften auch. Das haben wir dann den Rest des Tages gemacht. Alle Helfer der Verkehrswacht fanden es toll, dass wir so interessiert mitgeholfen haben. Es hat uns viel Spaß gemacht. Wir würden nächstes Jahr gerne wieder helfen. (noch 9 Jahre).

Dem gibt es wohl nichts hinzuzufügen, außer: Solche Helfer brauchen wir!

2016
2015

2016

Auch wenn uns die Presse nicht erwähnt hat, aber wir waren auch in diesem Jahr beim nunmehr 11. Riedstädter Kinderfest mit dabei. Wie immer fand das Riedstädter Kinderfest am Tag vor Christi Himmelfahrt,auf den Flächen um das Rathaus Riedstadt statt. Und wie immer war auch die Kreisverkehrswacht Groß-Gerau e.V. mit ihrem Glücksrad und der "Begreifensbox" mit dabei dabei. Am Glücksrad konnten die Kinder ihr Verkehrswissen testen und die Kleinen durften Gegenstände in der Kiste begreifen, um sie anschließend ihre Bezeichnung zu nennen, ohne sie gesehen zu haben.

Es sind nicht nur die Wissensfragen und die Gegenstände in der Kiste, sondern vielleicht auch die als Teilnahmepreis winkenden Bärchen, die die Kinder in Scharen zum Verkehrswachtstand strömen lassen.